Pädagogik und Architektur in ländlichen Regionen

Virtuelle Abschlußveranstaltung des Erasmus+-Projekts „PULS+ Lernen und Raum entwickeln“

Online-Veranstaltung vom 21. – 23.09.2020jeweils von 16.00 bis 19.00 Uhr

Das Symposium „Pädagogik und Architektur in ländlichen Regionen“ markiert den Schlusspunkt von vier Multiplier-Events des EU-Bildungsprojektes PULS+.
Es richtet den Blick auf die Entwicklung der Beziehungen zwischen Lernkultur und Lernräumen und thematisiert, insbesondere in Parallelseminaren, welche Herausforderungen und Chancen sich durch die Coronakrise ergeben haben.

Im Rahmen des Symposiums wird zuerst das ländliche Südtirol unter die Lupe genommen, um den Fokus dann auf spezielle Fragestellungen im deutschsprachigen und europäischen Raum auszuweiten. In einer Art lautem Nachdenken wird den spezifisch im ländlichen Raum verankerten Motiven und Kräften für den Umbau von Lernkultur und Lernräumen nachgespürt.

Neben drei Hauptbeiträgen, welche in die italienische Sprache simultan übersetzt werden, werden in parallelen Angeboten. Gesprächskreise und Präsentationen veranstaltet. In diesem Rahmen werden insbesondere die Ergebnisse der disziplinen-, institutions- und länderübergreifenden Kooperation von PULS+ gezeigt. Informell können Fragen und Herausforderungen diskutiert werden und somit kann auch online die Möglichkeit genutzt werden, sich durch Menschen, Themen und Aktivitäten inspirieren zu lassen.


Ergebnisse und Dokumentation des Symposiums werden zeitnah auf der PULS+Projektseite „Lernen und Raum entwickeln“ veröffentlicht.